Was so alles auf der  Alm passiert ...

 

"Auswintern" 24. -26.5.2019

Das diesjährige Auswintern stand ganz im Zeichen des extrem schneereichen Winters, der bei unserem Eintreffen rund um die Hütte noch seine Spuren hinterlassen hat. Zum Teil lag da noch ein halber Meter Schnee. Neben den üblichen Arbeiten, wie Anbringen der Dachrinnen, Aufstellen der Wasserfässer, Anschluss der Wasserleitung beim WC, hat der strenge Winter einiges an Reparaturarbeiten am Zaun erforderlich gemacht. Aufgrund einer großzügigen „Holzspende“ vom Pollerbauern, konnte auch die Sitzgarnitur vor der Hütte, die die große Schneelast nicht überstanden hat, unter Anleitung unseres Holzexperten Hans, neu gemacht werden. Natürlich erhielt die Hütte auch einen perfekten Frühjahrsputz. Kulinarisch verwöhnt wurden wir von unseren Damen. Natürlich blieb auch Zeit, die Frühlingssonne und Andi‘s guten Most zu genießen und etwas zu entspannen.

Nachdem das Wetter tadellos mitgespielt hat, konnten alle geplanten Arbeiten abgeschlossen werden. Unser Team bestehend aus 3 Frauen, Andrea, Gudrun und Helga sowie 7 Männern, Andi, Gerhard G. und K., Hans, Markus, Roman und Walter hat beste Arbeit geleistet, Hüttenwart Walter konnte eine zufriedenstellende Bilanz ziehen.

 

 

 

 

"Einwintern" 18.10. - 21.10.2018

Viele fleißige Hände - professionell koordiniert durch unseren Hüttenwart Hans - haben die Hütte wieder winterfest gemacht. Der Materialauftransport erfolgte durch Andy mit seinem Traktor, nach 3,5-stündiger Anreise von Friedersdorf. Es wurde der Sandfilter ausgetauscht, Holz geschnitten und Spangen für den Zaun vorbereitet, der Sockel gereinigt und die Dachrinnen entfernt. Und alles hat unter anderem deswegen so gut geklappt, weil Maria und ihre Damen uns kulinarisch verwöhnt haben. Am Freitag zum Abendessen durften wir auch Familie Pierer begrüßen. Mit von der Partie waren Andy, Andrea, Franz, Gerhard, Gerli, Gerti, Hans, Maria, Riki, Roman und Walter.  

 

 

 

Maivergnügen
Das Wochenende 28. – 29. Mai 2016 verbrachten Gudrun, Walter, Maria und Andreas mit Freunden von der Volkstanzgruppe Klosterneuburg auf der Alpenrosehütte auf der Sauwand.

Bei Lagerfeuer-Romantik gab es Musik und Tanz.

Auch die Besteigung des Sauwandgipfels ging sich am Sonntag noch aus.

Nach dem Mittagessen beim Eibelbauer wurde noch einmal aufgegeigt.

 

 

Für die weiteren Fotos von dem schönen Ausflug bitte HIER klicken

Treffen der Alpinen Vereine 2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alpine Gesellschaft Kienthaler